Einrichtungen

2003 ist Charnwood Molecular aus der Universität Loughborough in ein Objekt mit drei neu eingerichteten, vollständig für die chemische Forschung ausgestatteten Labors umgezogen.

2012 ist eine Erweiterung in Form einer zusätzlichen hochmodernen Forschungseinrichtung in der BioCity, Nottingham, hinzugekommen, um die steigende Nachfrage nach unseren Dienstleistungen im Bereich der medizinischen Chemie zu befriedigen. Hier führen unsere erfahrenen Medizinchemiker (darunter ehemaliger Mitarbeiter von Pfizer und AstraZeneca, die bereits früher dazu beigetragen haben, mehrere kleine Moleküle in Erprobungen der Phase 2 zu bringen) die Aufträge unsere Kunden auf dem Gebiet der Forschung nach Leitsubstanzen und der Lead-Optimierung nach rigorosen Standards aus.

Unsere Spezialanlagen umfassen:

Für die Synthese einzelner Substanzen

• Reaktoren mit Kapazitäten bis 20 Liter und einem Arbeitsbereich von -78 bis +200 ° C
• Buchi BEP280 Autoklavsystem mit bis zu 12 bar
• CEM-Mikrowellen-Synthesesystem
• Fisher-Ozon-Generator
• Miniklav 50 ml/300 ml bei 10 bar
• Parr 50-300mL steel Autoklav
• Rayonet RMR-200 Fotochemisch Reaktor

Für die parallele Synthese/Verdampfung/Reinigung

• Radleys Karussell-Reaktoren
• Radleys und STEM Parallel-Synthese-Systeme
• Genevac DD4
• Isco Sq 16x Open-Access-Reinigungssystem
• Waters massengesteuertes LCMS-System
• Buchi Flash-Chromatographie-System – bis zu 2 kg stationäre Phase
• Biotage Isolera 4 Reinigungssystem
• Edwards Gefriertrocknungsgerät

Analyseausrüstung

• High-Field-NMR-Spektrometer (400 MHz)
• Applied Biosystems API 150EX LCMS
• Gilson HPLC für Vorbereitung und Analyse
• GCMS, HPLC (einschließlich chirale Analyse)
• Elementanalyse
• FT-IR-Spektroskopie